Das Angebot ambulanter/teilstationärer Adaption muß verstanden werden als eine wesentliche Grundlage in der Differenzierung des therapeutischen Angebotes für Abhängigkeitskranke; in enger Verzahnung mit der stationären Behandlung.

Betreute Wohngemeinschaften

Im Anschluß an die Adaptionsmaßnahme besteht für die Klientel die Möglichkeit im Rahmen von betreuten Wohngemeinschaften, eine weitere psychosoziale Betreuung in Anspruch zu nehmen (= Ambulantes Betreutes Wohnen).

In mehreren Wohngemeinschaften in der Nähe unserer Einrichtung werden bis zu fünf Personen entsprechend ihren individuellen Wünschen und Erfordernissen von den Mitarbeitern für einen Zeitraum von zunächst 12–18 Monaten unterstützt und begleitet. Aufgrund der Besonderheit der Klientel kann die Betreuungsdauer verlängert werden.

Die Inhalte dieser Betreuungsform werden unter „Ambulantes Betreutes Wohnen“ beschrieben und ausgeführt.